Schulprofil

Gemeinschaft

Unterricht

Ganztag

Förderung & Beratung

Iserv

Musik

Beitragsseiten

Klassenarbeiten und Leistungsbewertung im Fach Musik

Klasse 5-10

Pro Halbjahr wird eine Klassenarbeit geschrieben. Diese geht zu 40% in die Zeugnisnote ein. Die fehlenden 60% ergeben sich aus der mündlichen Mitarbeit, die sich wiederum aus dem Engagement in Unterrichtsgesprächen, Gruppenarbeiten und Musikpraxis zusammensetzt.

Klasse 11

Pro Halbjahr wird eine zweistündige Klausur geschrieben. Die fehlenden 60% ergeben sich aus der mündlichen Mitarbeit, die sich wiederum aus dem Engagement in Unterrichtsgesprächen, Gruppenarbeiten und Musikpraxis zusammensetzt.

Prüfungskurs auf grundlegendem Anforderungsniveau

In den Semestern, in denen zwei Klausuren geschrieben werden, gehen sowohl schriftliche als auch mündliche Leistungen zu 50% in die Zeugnisnote ein. In den Semestern, in denen nur eine Klausur geschrieben wird, geht diese zu 40% in die Zeugnisnote ein. Entsprechend bilden die mündlichen Leistungen 60% der Note.

Sonderfall Abiturprüfung mit musikpraktischem Anteil

Wie bereits erwähnt, kann die mündliche Abiturprüfung mit einem musikpraktischen Anteil absolviert werden. Das Kultusministerium legt fest, dass das Instrumentalspiel/Gesangsvortrag mittleres Spielniveau - also kein Anfängerniveau - haben sollte. Das Vortragsprogramm besteht aus einem Wahl- und einem Pflichtteil. Die Noten für den Pflichtteil werden dem Prüfling 30 Werktage vor dem Prüfungstermin ausgehändigt. Das Pflichtprogramm wählt die Lehrkraft, welche den Kurs unterrichtet hat. Die Note für die mündliche Abiturprüfung setzt sich zu 50% aus den im Prüfungsgespräch erbrachten Leistungen und zu 50% aus der Bewertung für den fachpraktischen Teil zusammen.

Der Prüfling entscheidet selbst am Ende des 1.. Jahrgangs, ob er sich zu einer Prüfung mit praktischem Anteil oder zu einer "gewöhnlichen" mündlichen Abiturprüfung anmeldet.

SchuKo14-1b