Schulprofil

Gemeinschaft

Unterricht

Ganztag

Förderung & Beratung

Iserv

Auszeichnungen und Erfolge
Leitbild: Junge Menschen stark machen
Skifahren in der 7. Klasse
Informatikwettbewerb
Trampolin-AG
Schüleruniversitätstage im Juleum
Fahrten und Exkursionen
Besondere Musikförderung: Musikklassen und -ensemble
Einschulung: Schüler werden
Weg zum Traumberuf: Berufsfindungsbörse
Veranstaltungen das ganze Jahr
Schnupperabend: Besuch von den Grundschulen
Theater AGs am Julianum
Spanienaustausch
Drachenboot-AG
Ausflüge und Exkursionen
Sport in Unterricht und AGs

Foto: Julianum

Frei nach dem Sprichwort „Jeder Topf findet seinen Deckel“ gibt es auch für mathematisch interessierte Schüler*innen den passenden Wettbewerb am Julianum. Dabei ist die Mathematik-Olympiade vor allem für diejenigen, die sich für die „reine“ Mathematik begeistern. Eher spielerisch orientiert, aber dennoch sehr anspruchsvoll sind der Pangea-Wettbewerb und der Känguru-Wettbewerb, bei denen multiple choice Aufgaben gelöst werden.

Zum ersten Mal am Julianum belegten drei Mädchen die besten Plätze beim Pangea-Wettbewerb: Die Jahrgangsbesten des Pangea-Wettbewerbs mit mehr als 50 Punkten waren Sarie Lamken (7D), Svenja Hartwig (8A) und Nur Acigöz (9A). Sie erhielten Buchgutscheine des Eltern- und Fördervereins des Julianum ebenso wie die Jahrgangsbesten der Mathematik-Olympiade: Marie-Luise Schicke (6E), Steffen Kreye (6D), Paul Bekeschus (7E), Elias Hübner (8DSL), Calvin-Luke Stickel (9CSL), Jasper Homann (12M2) und Bela Ziemer (12M2).

Die Preisträger des Känguruwettbewerbs der Mathematik waren: Johanna Kopp (5E), Steffen Kreye (6D), Marie-Luise Schicke (6E) und Elias Hübner (8DSL), die alle einen 3. Platz belegten und Spiele erhielten, die über das Startgeld von 2 € finanziert wurden.  Das begehrte Känguru T-Shirt für den längsten Kängurusprung erhielt Marie-Luise Schicke. Ihr Kängurusprung war eine Reihe von 14 zusammenhängenden und richtig beantworteten Aufgaben.