Schulprofil

Gemeinschaft

Unterricht

Ganztag

Förderung & Beratung

Iserv

Leitfaden zur Berufsfindung
Leitbild: Junge Menschen stark machen
Skifahren in der 7. Klasse
Informatikwettbewerb
Trampolin-AG
Schüleruniversitätstage im Juleum
Fahrten und Exkursionen
Besondere Musikförderung: Musikklassen und -ensemble
Einschulung: Schüler werden
Weg zum Traumberuf: Berufsfindungsbörse
Veranstaltungen das ganze Jahr
Schnupperabend: Besuch von den Grundschulen
Theater AGs am Julianum
Spanienaustausch
Drachenboot-AG
Ausflüge und Exkursionen
Sport in Unterricht und AGs

Beitragsseiten

Schule war noch nie nur ein Ort des Erwerbs und der Verbreitung von Wissen. In der Zeit am Gymnasium werden aus Kindern junge Erwachsene, die nach Orientierung suchen. Die Schule spielt dabei eine zentrale Rolle bei der Lebensplanung ihrer Schülerinnen und Schüler. Es ist auch ihre Aufgabe, Jugendliche auf den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt vorzubereiten. Das Julianum möchte daher den Berufsorientierungsprozess seiner Schülerinnen und Schüler so weit voranbringen, dass sie in der Lage sind, selbstständig und eigenverantwortlich eine zukunftsträchtige Berufs- bzw. Studienwahlentscheidung zu treffen.

Deshalb gibt es ein modulares Berufs- und Studienwahlkonzept, das langfristig angelegt ist und sukzessive auf die Berufswahlentscheidung am Ende der Schulzeit vorbereitet. Neben vielfältigen Bausteinen, die orientieren und Kompetenzen erschließen, nicht zuletzt das Wissen um Stärke und Schwächen der eigenen Persönlichkeit verdeutlichen und zu Entscheidungsprozessen führen, soll mit dem vorliegenden Leitfaden "Fit For Future" darüber hinaus ein Modul für die Realisierung von individuellen Berufswegplanungen bereitgestellt werden.

Er richtet sich an die Jugendlichen und ihre Eltern und bietet neben einer allgemeinen Orientierung Informationen zu verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten - gerade auch in der Region. Es ist quasi ein "Regionalpakt" von Schule und Betrieben, ermöglicht durch die tatkräftige und nicht nur finanzielle Unterstützung der "Allianz für die Region", für die wir herzlich danken.

Betriebe präsentieren sich in der Broschüre als attraktive Arbeitgeber der Region, Jugendliche erhalten einen Überblick über Möglichkeiten, die der Arbeitsmarkt in der Region bietet, zudem durch die gezielte Angaben von Anforderungsprofilen und Ansprechpartnern vor Ort eine konkrete Bewerbungshilfe.


 

Interesse entwickeln

  • BOHEME
    • Benimmtraining mit Experten

Vermittlung der wichtigsten Verhaltensregeln, Besonderheiten und
Normen im Umgang mit anderen Menschen im Arbeitsleben.

    • Betriebspraxistage: Besuch mehrerer Betriebe über den Zeitraum von drei Tagen
    • Eignungstest
    • BIZ-Beratung
  • Schulfirma
  • Zukunftstag
  • Sozialbox
    • Schulsanitätsdienst
    • Streitschlichter
    • Lernzirkel
    • Schülerpatenschaft
    • Lernbegleitung
  • temporäre Projekte wie
    • Finanz-Führerschein“ der Banken (Volksbank)
    • Geldspeicher (Landessparkasse)

     

 


Interesse entwickeln

  • Bewerbungstraining

(im Rahmen des Deutschunterrichts)

    • Wie schreibe ich eine Bewerbung?
    • Wie führe ich ein Bewerbungsgespräch?
  • BOHEME
    • Ausbildungsmesse
    • Mindesstandards für Praktika
    • Auswertung Kompetenzportfolio
    • Eignungstest üben
  • Betriebspraktikumsbörse
    • Sozial- und Kommunikationstraining
  • Zukunftstag
  • Schulfirma
  • Sozialbox
    • Schulsanitätsdienst
    • Streitschlichter
    • Lernzirkel
    • Schülerpatenschaft
    • Lernbegleitung

Interessen erproben

Betriebspraktikum (3-wöchig)

Das Betriebspraktikum ist ein zentraler Baustein innerhalb des Konzeptes zur Berufsorientierung am Julianum.
Alle Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrganges absolvieren in einem Betrieb oder in einer Organisation ein Praktikum. Du bewirbst dich selbstständig um einen Praktikumsplatz, so dass du ein
Praktikum in einem Betrieb deiner Wahl absolvieren wirst. Diese Zeit in einem Betrieb oder in einer Organisation kann dir wertvolle Erfahrungen auf dem  Weg zum möglichen Traumberuf liefern:

Denn du:

      • erhältst einen ersten Eindruck in die Wirklichkeit der Arbeitswelt,
      • erlebst die Situationen des arbeitenden Menschen im Betrieb,
      • lernst den Betrieb mit seinen Aufgaben und Bereichen kennen,
      • wirst Erfahrungen sammeln, die dich auf deine spätere Berufswahl vorbereiten.

Die Dauer des Praktikums beträgt drei Wochen. In der Regel sind dies drei Wochen zwischen dem Ende der Herbstferien und dem Beginn der Weihnachtsferien am Ende eines Jahres. Der genaue Termin wird frühzeitig von der Schule bekannt gegeben. Das Betriebspraktikum wird von deiner Politik-Lehrkraft im Unterricht intensiv vorbereitet und nachbereitet.
Viel Spaß dabei wünscht dir die Politik-Fachgruppe an deiner Schule.

  • Betriebspraktikumsbörse
    • Präsentationstechniken
  • Herausgabe der Broschüre "Fit for Future"
  • promotion school
  • Börse: Schule und Karriere
  • Beratungsgespräche mit der Agentur für Arbeit
  • Schulfirma
  • Zukunftstag
  • Sozialbox
    • Schulsanitätsdienst
    • Streitschlichter
    • Lernzirkel
    • Schülerpatenschaft
    • Lernbegleitung

 


Job finden

  • Börse: Schule und Karriere
  • Herausgabe der Broschüre "Fit for Future"
  • individuelle Beratungsgespräche und studienfeldbezogene Leistungstests mit der Agentur für Arbeit
  • Studientag HIT - Universität Braunschweig
  • Schulfirma
  • Seminarfächer
  • temporäre Projekte
    • Mein zweites Ich“ Selbst- und Fremdwahrnehmung im Spiegel der Profis aus der Berufswelt (Landessparkasse)
    • Modul „Etikette“ in Zusammenarbeit mit Krankenkasse. Barmer

     


Job bekommen

  • Börse: Schule und Karriere
  • Herausgabe der Broschüre "Fit for Future"
  • Schulfirma
  • Universitätstage
    • Präsentationstechniken
  • Schüleruniversitätstage

 

 

 

 

 

Anhänge:
Zugriff auf URL (https://julianum.net/attachments/article/266/x_Leitfaden-Berufsfindung_2015.pdf)Leitfaden Berufsfindung 2015[ ]921 kB14.12.2015