Schulprofil

Gemeinschaft

Unterricht

Ganztag

Förderung & Beratung

Iserv

Medienscouts
Leitbild: Junge Menschen stark machen
Skifahren in der 7. Klasse
Informatikwettbewerb
Trampolin-AG
Schüleruniversitätstage im Juleum
Fahrten und Exkursionen
Besondere Musikförderung: Musikklassen und -ensemble
Einschulung: Schüler werden
Weg zum Traumberuf: Berufsfindungsbörse
Veranstaltungen das ganze Jahr
Schnupperabend: Besuch von den Grundschulen
Theater AGs am Julianum
Spanienaustausch
Drachenboot-AG
Ausflüge und Exkursionen
Sport in Unterricht und AGs

Cyber Mobbing01
Um unsere Schülerinnen und Schüler im Bereich der Medienkompetenz weiter zu stärken, konnten wir einigen Klassen des 6. und 7. Jahrgangs das externe Pilot-Projekt „Netzcourage - Du hast das Wort!“ anbieten. Es wurde von medienpädagogischen Fachkräften des Vereins „Kindergesundheit München e.V.“ – unter der Leitung von Manuela Beckmann durchgeführt und getragen von der Firma Sport-Thieme aus Grasleben. An dieser Stelle sei ganz besonders Herrn Dr. Thieme ein großes herzliches Dankeschön für die Vermittlung und die gesamte Finanzierung des Projekts ausgesprochen.
Ziel des Projektes war es, unsere Schülerinnen und Schüler zu befähigen, die Vorstufe von Cybermobbing, verletzendes Onlineverhalten und Cybermobbing einschätzen und darauf angemessen reagieren zu können. Da gerade für Jugendliche diese Thematik immer wichtiger wird, waren sich am Ende alle einig, dass dieses zweistündige Projekt pro Klasse erhellend und gewinnbringend war.


Es schloss sich zusätzlich noch ein Elternabend an, der großartig unterstützt wurde von drei unserer ausgebildeten Medienscouts unserer Schule, Josie, Kim und Colin aus dem 9. Jahrgang. Sie konnten dank ihrer Ausbildung neben den Medienpädagogen die Eltern umfassend über Inhalte informieren wie: Kinder und Jugendliche in sozialen Netzwerken, Erstellen und Pflegen eines "sicheren" Accounts, rechtliche Aspekte (Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht usw.), „Was ist Cybermobbing und wie sollte man darauf reagieren?“. Einige Eltern waren sehr erstaunt, was sie alles nicht über das Thema wussten und umso dankbarer über die detaillierten Informationen.
Wir würden uns wünschen, dass dieses Training in den verschiedensten Klassenstufen als fester Bestandteil der Medienkompetenz eingebaut werden könnte.