Schulprofil

Gemeinschaft

Unterricht

Ganztag

Förderung & Beratung

Iserv

Startseite

Liebe Schulgemeinschaft,

wie unser niedersächsischer Kultusminister am 21.05.2021 angekündigt hat, wechseln wir ab kommender Woche (22. KW) in das Szenario A, d.h. in den vollständigen Präsenzunterricht für alle Schüler*innen und Lerngruppen.

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir noch in diesem Schuljahr einen ganz großen Schritt in Richtung  schulische Normalität gehen, auch wenn wir wissen, dass es bis zum endgültigen Erreichen noch eine Weile dauern wird.

Im Moment müssen wir immer noch eine Vielzahl an Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen beachten und einhalten und auf einige Dinge verzichten, die unseren Schulalltag eigentlich kennzeichnen und auch angenehm machen.

Ich möchte nachfolgend darüber informieren, wie wir ab nächster Woche gemeinsam starten und was zu beachten ist.

1. Unterricht

Ab Dienstag, 01.06.2021, beginnt der Unterricht laut Plan für alle Jahrgänge und alle Schüler*innen und Schüler.

In der kommenden Woche werden, abweichend von unseren eigentlichen Regelungen, Dienstag (01.06.) und Donnerstag (03.06.) unsere Testtage seinDas bedeutet, dass es morgens zu leichten Verzögerungen beim Betreten des Schulgebäudes kommen wird, da in den Eingangsbereichen des Schulgebäudes die Durchführung der Selbsttests kontrolliert wird. Weitere Informationen zum Ablauf der Testtage sowie zur Ausgabe der Testkits für die 23. KW wird Herr Hackmann bekanntgeben.

Ich bitte zu beachten, dass es in Abhängigkeit von der Entwicklung des Infektionsgeschehens, d.h. der 7-Tage-Inzidenz, zu Änderungen, z.B. einem erneuten Wechsel in das Szenario B., kommen kann. Wir werden in diesem Fall umgehend alle Mitglieder der Schulgemeinschaft informieren.

Information zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

  • Bei einer Inzidenz bis 35 besteht keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Unterrichts
  • Zum Schutze aller und zur Verhinderung möglicher Infektionen wird dennoch dringend das dauerhafte Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch und gerade in den Klassenräumen empfohlen, da hier bei Anwesenheit der gesamten Klasse bzw. Lerngruppe der Mindestabstand von 1,50m nicht eingehalten werden kann.
  • Unabhängig davon gilt: Die Mund-Nase-Bedeckung ist grundsätzlich an allen Schulen außerhalb der eigenen Kohorte in allen Bereichen, in denen nicht dauerhaft Abstand gehalten werden kann, zu tragen.
  • Ab einer Inzidenz von 35 besteht Maskenpflicht an den weiterführenden Schulen auch im Unterricht am Sitzplatz.
  • Sollte der Inzidenzwert im Landkreis Helmstedt steigen, werden wir entsprechend informieren.

 

2. Besondere Regelungen: Sportunterricht und Ganztag; (Not)Betreuung

Auch wenn laut Stufenplan des Kultusministeriums bei einer Inzidenz unter 50 regulärer Sportunterricht erlaubt ist, wird in der kommenden Woche noch kein solcher stattfinden. Hintergrund dafür ist die noch fehlende Verfügung des Landkreises einerseits, aber auch unveränderte Rahmenbedingungen in unseren Sporthallen. Grundsätzlich könnten zwar die Hallen, nicht jedoch die Umkleideräume genutzt werden, da diese nicht gemäß den Vorgaben des Rahmenhygieneplans gelüftet werden können.  Eine entsprechende Klärung durch den Schulträger ist für Ende dieser/Anfang nächster Woche angekündigt, sodass frühestens ab 07.06.2021 eine möglicherweise eingeschränkte Nutzung der Hallen denkbar ist.

Zusammen mit dem Regelunterricht setzt auch der Ganztagsbetrieb wieder ein, ab 07.06.2021 auch die Mittagsversorgung. Die Angebote müssen allerdings eingeschränkt werden.

Das bedeutet, dass wir mit Beginn der 23. KW, also ab 07.06.2021, wieder die Hausaufgabenbetreuung und Lernbegleitung sowie die AG’s anbieten, die keinen sportlichen Schwerpunkt haben. Dabei gelten die bisherigen Anmeldungen. Sollte darüber hinaus Interesse an einer Teilnahme bestehen, bitten wir um kurzfristige Nachmeldung.

Sollte bereits in der kommenden Woche Betreuungsbedarf  bestehen (Montag-Donnerstag), bitten wir um eine Anmeldung unter notbetreuung @julianum.eu bis Freitag (28.05.2021), 12:00Uhr. Nach der 22. KW wird die zusätzliche Notbetreuung vorerst eingestellt.

In der kommenden Woche (ab 01.06.2021) ist die Anmeldung für das Mittagessen ab 07.06.2021 wieder bei Frau Pientok möglich.

3. Hygiene- und Sicherheitsregeln

Trotz einer positiven Entwicklung der Infektionszahlen, haben wir die Pandemie noch nicht überstanden. Damit wir möglichst bis zum Schuljahresende unbeschwert zusammenlernen und nicht noch einmal in den Wechselunterricht übergehen müssen, ist die Einhaltung der bereits bekannten Hygiene- und Sicherheitsregeln unbedingt nötig!

Bitte denkt an die Abstände, an das regelmäßige Händewaschen und das Lüften! Beachtet bitte das Einbahnstraßensystem und vermeidet das Bilden von Menschenansammlungen!

Die Regeln zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung sind oben bereits ausgeführt.  

Die Testpflicht bleibt weiterhin bestehen – unabhängig von Szenarien und Inzidenzwerten. Ausgenommen hiervon sind genesene und vollständig geimpfte Personen mit jeweiligem Nachweis. Das gilt für Schülerinnen und Schüler genauso wie für Lehrkräfte oder pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, also für alle Personen.

Aufgrund der Testpflicht wird aus rechtlichen Gründen auch die Möglichkeit der Befreiung von der Präsenzpflicht aufrechterhalten.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften einen guten Start in den Präsenzunterricht im Szenario A!

Herzliche Grüße

Heike Roy (Schulleiterin)